Höhlen-Hotels inspiration

Einige der schönsten Oasen der Welt sind in Fels gemeißelt – buchstäblich. Wandeln Sie in diesen coolen Höhlen-Hotels mit Imogen Lepere auf den Spuren der Steinzeit-Menschen

KATIKIES SANTORINI, GRIECHENLAND

Malerische Dörfer, atemberaubende Sonnenunter- gänge und dazu ein sensationeller Ausblick über die Caldera – Santorini gilt nicht umsonst als einer der schönsten Orte der Welt. Vor allem Oia, einst ein bescheidenes Seefahrer-Dorf, hat sich dank seiner Gourmet-Szene und seinen exklusiven Hotels zum Top-Reiseziel des Archipels gemausert.

Eine der luxuriösesten Herbergen ist das Hotel KATIKIES, dessen Suiten sich in die natürlichen Höhlen der Kykladen-Felsen schmiegen. Genießen Sie im privaten Whirlpool ein Glas kalten Assyrtiko, ein kräftiger, lokaler Weißwein, oder aalen Sie sich in einem der drei Infinity-Pools, die sich schier endlos zum Horizont erstrecken. Schwingen Sie sich auf einen Esel, auch heute noch das beliebteste Fortbewegungsmittel der Insulaner, reiten Sie durch die malerischen Gassen hinab zur Ammoudi-Bucht und genießen Sie dort in einer der vielen Tavernen traditionelles Fava, ein gelbes Erbsen-Püree mit Zitronensaft und Kapern, frischen Tintenfisch oder einen erfrischenden Eiskaffee. In der Bucht erwartet Sie zwar kein typischer Bilderbuch-Traumstrand, das kristallklare Wasser garantiert aber dennoch eines der besten Bade-Erlebnisse Griechenlands. Ein Abendessen inklusive Meerblick empfiehlt sich im auf dem Dach gelegenen Restaurant des Hotels Katikies, in dem sensationelle Meeresfrüchte serviert werden. 

Travel Details

Der Flughafen Santorin liegt rund elf Kilometer Der Flughafen Santorin liegt rund elf Kilometer vom Hotel entfernt.

DZ ab etwa 850 Euro,
http://katikieshotelsantorini.com

LES HAUTES ROCHES FRANKREICH

Einst galt das Loire-Tal als Spielplatz der französischen Könige mit ihren Lustgärten und Märchenschlössern. Mittendrin: das atemberaubende Château de Chambord mit seinen kunstvollen Türmen und dem doppelläufigen Treppenaufgang. Kein Geringerer als Leonardo da Vinci soll am Bau beteiligt gewesen sein.

Das Hotel LES HAUTES ROCHES wirkt dagegen eher intim. An das im 18. Jahrhundert erbaute Herrenhaus grenzt ein in Tuffstein-Fels geschlagenes Kloster, in dem zwölf der insgesamt 14 Zimmer untergebracht sind. Direkt am Ufer der Loire gelegen, genießt man hier den Blick über das grüne Tal und die Weinberge. Die Region ist mit Höhlen geradezu übersäht, deren konstant kühle Temperaturen für ein ideales Weinkeller-Klima sorgen. Besuchen Sie am Nachmittag eine gediegene Weinprobe, bevor Sie bei einer Flussfahrt stromabwärts in den Sonnenuntergang schippern. Oder packen Sie einen Picknickkorb mit regionalen Köstlichkeiten und erkunden Sie die Gegend zu Fuß. Orchideen wachsen im Schatten der Weiden, während Reiher entlang der sandigen Untiefen das Ufer erkunden. Im hoteleigenen Garten-Restaurant serviert Sterne-Koch Didier Edon klassisch-französische Küche. 

Travel Details

Der Flughafen Tours Val de Loir liegt sechs Kilometer vom Hotel entfernt.

DZ ab etwa 225 Euro,
http://leshautesroches.com

SEXTANIO LE GROTTE DELLA CIVITA ITALIEN

War sie früher noch extrem arm, genießt die süditalienische Region Basilikata gerade eine Renaissance, die sie nicht zuletzt der Stadt Matera mit ihren Höhlensiedlungen zu verdanken hat. Errichtet auf einem Plateau oberhalb einer Schlucht bietet Matera einen spektakulären Blick über den Murgia-Nationalpark und die seit der Altsteinzeit bewohnte Sassi-di-Metera-Siedlungen.

Das Hotel SEXTANIO LE GROTTE DELLA CIVITA ist Teil des Sextantio-Projekts, das sich für den Erhalt der aus rund 17.000 Dörfern bestehenden Bergregion einsetzt. Die historischen Höhlen-Wohnungen wurden sorgfältig restauriert und zeigen, wie schlicht Luxus sein kann. Die Wände und Böden der 18 Zimmer bestehen aus Naturstein, die Möbel aus wunderschönen Reliquien, die in den verlassenen Höhlen gefunden wurden. So dient zum Beispiel ein altertümlicher Melkschemel heute als Kommode. Die Stromkapazitäten sind auf ein Minimum beschränkt, abends werden die Zimmer von einem Kerzenmeer erleuchtet. Verbringen Sie den Tag mit einem Ausflug aufs Land oder erforschen Sie die verlassenen Dörfer mit dem Mountainbike. Bei Einbruch der Dämmerung speisen Sie in einer Felsenkirche, bevor Sie bei Kerzenschein in die Labyrinthe der Stadt eintauchen. 

Travel Details

Der nächste Flughafen liegt im etwa 75 Kilometer entfernten Bari.

DZ ab etwa 279 Euro,
http://sextantio.it

THE CAVES JAMAIKA

Kein Hotel darf höher gebaut werden als die höchste Palme. So will es das Gesetz in der jamaikanischen Stadt Negril. Um den besten Ausblick zu ergattern, sollten Sie also eine Herberge wählen, die auf einer Anhöhe liegt. Oder direkt am Meer – wie THE CAVE, eines der wenigen Hotels der Welt, in dem Sie direkt von Ihrer Terrasse ins Meer springen können. Begeben Sie sich auf eine Schnorchel- Tour zu den Unterwasser-Höhlen entlang der Küste. Entspannen Sie bei einer Massage im hoteleigenen Spa und verkosten Sie die Leibspeise der Insulaner: gegrillte Jerk-Garnelen. Abends lockt die Höhlen-Bar mit leckeren Sundowner-Cocktails wie dem lokalen Klassiker aus Wassermelone, Rum und Ingwer. Abends lohnt ein Ausflug in die Stadt mit ihrer pulsierenden Reggae-Szene und den zahlreichen Street-Food-Ständen. Sehr romantisch dinieren Sie im hoteleigenen Restaurant in einer Grotte inmitten der Klippen. 

Travel Details

Der nächste Flughafen liegt im 50 Kilometer entfernten Montego Bay.

DZ ab etwa 370 Euro,
http://thecaveshotel.com

BIG CAVE CAMP SIMBABWE

Matobo heißt so viel wie kahle Köpfe und ist der Name einer Region im vom einstigen König Mzilikazi gegründeten Matabele-Reich, das territorial deckungsgleich mit dem heutigen Simbabwe ist. Warum der Name?

Das wird schon beim ersten Blick klar: Tausende von Granitkuppeln, die ihre nackten Häupter majestätisch über die Wälder recken, machen das Weltkulturerbe zu einer der Top- Destinationen Afrikas. Das BIG CAVE CAMP thront auf einer Anhöhe mit Blick über den Matobo-Nationalpark, der eine der weltweit dichtesten Leoparden-Populationen verzeichnet. Die Wände der sieben Suiten sind aus Stein, die Hauptattraktion aber ist die Leopard’s Lair, die 20 Meter unter einem Felsblock versteckte Hotel-Bar. Die Gegend bietet unzählige Aktivitäten: Schwimmen in natürlichen Felsbecken etwa, Nacht-Safaris und Ausflüge zu den alten Höhlen-Malereien sind einige unserer Favoriten. 

Travel Details

Der nächste Flughafen liegt im etwa 490 Kilometer entfernten Harare.

DZ ab etwa 255 Euro,
http://bigcavematopos.com

ARGOS KAPPADOKIEN, TÜRKEI

Bizarr ist das erste Wort, das einem in den Sinn kommt, wenn man mit dem Heißluftballon über die Mondlandschaft von Kappadokien schwebt – atemberaubend ist das zweite. Ein Kunstwerk der Natur mit den berühmten, pilzartigen Feen- Kaminen und unterirdischen Städten. Tausende kleine Rebstöcke gedeihen im Sonnenlicht auf den fruchtbaren, vulkanischen Böden – zu Recht gewinnen die Weine dieser Region auch international immer mehr an Bedeutung.

Der Kalecik Karası etwa ist ein köstlicher Rubin-Roter, den man am Besten in einem der Gärten des Hotels ARGOS genießt. Am höchsten Punkt Kappadokiens gelegen, mit traumhaftem Blick hinab ins Güvercinlik-Tal, ist das Haus eine exquisite Mischung aus sechs alten Herrenhäusern und Höhlen, die durch ein Tunnel-Netzwerk miteinander verbunden sind. Einige Suiten sind groß genug, um in den Boden gelassene Indoor-Pools zu beherbergen. 

Travel Details

Der nächste Flughafen liegt in Kayseri.

DZ ab 225 Euro,
http://argosincappadocia.com

{publish-date}

Werben Sie bei uns

Erreichen Sie die wichtigsten Entscheidungsträger und Trendsetter in Sachen Food, Wein und Reisen.

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Marke bei der vielreisenden, kaufkräftigen Premium-Leserschaft und den Liebhabern von gutem Essen, Wein und Reisen erfolgreich in den Vordergrund stellen. Kombi-Buchungen über unsere internationalen Ausgaben verfügbar in Deutschland, Österreich, Schweiz, den United Kingdom, Italien, Mexiko, der Republik Türkei sowie im Arabischen Raum.