Nicht nur kulturell ein Genuss inspiration

Anzeige

Hochburg der Chilikultur Rajasthan

Schon beim Gedanken an die vielfältig-würzige Küche Indiens läuft vielen das Wasser im Munde zusammen. Dabei gibt es die eine indische Küche eigentlich gar nicht. Denn jeder Bundesstaat des Subkontinents hat, ob aus religiösen, geografischen oder historischen Gründen, eigene Rezepte, Geschmacksnoten und Zutaten. Das lässt sich zum Beispiel mit der Küchenvielfalt Europas vergleichen – in Italien schmeckt es ganz anders als etwa in Finnland oder Portugal. 

Was Indien eint, ist seine Liebe zu Chilis. Nirgendwo sonst auf der Welt wandern häufiger Chilis ins Essen als hier. Der Bundesstaat Rajasthan ist für seine roten Chilis besonders bekannt. Sie verleihen Gerichten Schärfe, Farbe und Vitamine.

Flächenmäßig ist Rajasthan fast so groß wie Deutschland. Es ist geprägt von einer traditionellen Architektur, die in traumhaften Palästen und Tempeln unverkennbaren Ausdruck fand. Die Farbenpracht ist hier so fantastisch wie die Tierwelt einzigartig. Rajasthan gilt überdies als Paradies für Feinschmecker. Hier, im Westen Indiens, wird wortwörtlich fürstlich gekocht, denn vor der Unabhängigkeit des Landes waren in Rajasthan, das heute etwa 70 Millionen Einwohner zählt, viele Fürstentümer ansässig.

Während die herrschende Klasse einst auf die Jagd ging und die Fleischküche zur Meisterschaft erhob, sind die kulinarischen Genüsse heute oft auch vegetarisch geprägt. Die meisten Einwohner sind Hindus, die selten oder gar kein Fleisch essen. Aber sie lieben Chilis. Und diese Liebe sieht man. Wer durch Rajasthan reist, sieht allerorten knallrot leuchtende Chilis zu wahren Bergen angehäuft. Sie trocknen im Ganzen unter der Sonne, um später den berühmten Currygerichten ein unverwechselbares Aroma zu verleihen. 

Jodhpur mit seinem weltberühmten Mehrangarh-Fort ist die Hochburg dieser Chilikultur. Die roten Chilis aus Mathania, einem Marktflecken in der Region, werden sogar ins Ausland exportiert. In der Altstadt Jodhpurs liegt der berühmte Sardar-Markt. Dort finden Besucher viele Gewürzhändler, die Mathania-Chilis anbieten.

Einen kleinen Einblick in die Kochkultur bekommen Reisende zum Beispiel auf der TOUR VITAL-Reise „Indien-Rajasthan“. In Jodhpur werden zunächst die bunten Basare, mittelalterlichen Tore und das berühmte Fort besucht. Am Abend steht dann ein Kochkurs auf dem Programm. 

FOTO: Thinkstock

Travel Details

18-tägige Rundreise ab 1.349 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Halbpension, Nonstop-Flug mit Lufthansa sowie Übernachtungen in zentralen 4-Sterne- und Palasthotels. Weitere Indien-Reisen finden Urlauber unter http://www.tourvital.de/22023/indien

{publish-date}

Werben Sie bei uns

Erreichen Sie die wichtigsten Entscheidungsträger und Trendsetter in Sachen Food, Wein und Reisen.

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Marke bei der vielreisenden, kaufkräftigen Premium-Leserschaft und den Liebhabern von gutem Essen, Wein und Reisen erfolgreich in den Vordergrund stellen. Kombi-Buchungen über unsere internationalen Ausgaben verfügbar in Deutschland, Österreich, Schweiz, den United Kingdom, Italien, Mexiko, der Republik Türkei sowie im Arabischen Raum.