Architektur-Juwelen inspiration

Ein flauschiger Bademantel im Zimmer und Top-Service reichen Fleur Rollet-Manus nicht mehr aus, seit sie diese Hotel-Schönheiten weltweit entdeckte. Sie sehen wie Kunstwerke aus

Wild Coast Tented Lodge Yala, Sri Lanka

Gleich in der Nähe des Yala-Nationalparks und am Ufer des Indischen Ozeans liegt dieses Resort. Was Sie erwartet? Das erste Luxus-Safari-Camp der Region. Die Anlage wurde so gestaltet, dass ihr Grundriss an den Abdruck einer Leopardenpfote erinnert. Sehr passend – immerhin ist der Park bekannt für seine enorm große Leopardenpopulation. Zwar liegt der Strand hier quasi vor der Tür, das Meer ist allerdings ziemlich rau. Und so verbringen die Gäste ihre Zeit am liebsten damit, im Park die berühmten Raubkatzen zu beobachten oder den Elefantenherden am Strand zuzusehen. Aber auch in der Lodge kann man gut die Tierwelt entdecken: Einige Gebäude liegen immer an einer natürlichen Wasserstelle, die die Tiere anzieht. Von dem britischer Bildhauer Adrian Gray stammen übrigens die Felsenskulpturen in dem Resort – er verwendete bei der Herstellung nur regionale Materialien. In den klimatisierten Zelten sorgen traumhafte Himmelbetten und handgefertigte Badewannen aus Kupfer für jeglichen Komfort. Wer gern die einheimische Tierwelt entdecken will, bucht am besten eine Suite in der Nähe eines Wasserlochs. Wer dagegen die Ruhe sucht, nimmt eine Pool Suite und entspannt bei Mondschein in seinem privaten „Wasserloch“.

TIPP Bevor es auf Safari geht, kann man sich im vom Hotel finanzierten Leopardenforschungszentrum informieren.

Travel Details

Der Flughafen Colombo liegt 245 Kilometer entfernt. DZ ab 709 Euro, http://resplendentceylon.com

Morpheus Macau

Fließende Kurven, dazu spitze Winkel und scharfe Kanten – dafür war die Grande Dame der Baukunst Zaha Hadid (gewann als erste Frau den PritzkerArchitekturpreis) berühmt. Sie entwarf das futuristische Hotel mit 772 Zimmern, Suiten und den sogenannten Skyvillen. Die Kosten für den Designkoloss: satte 960 Millionen Euro. Macau wird mit Las Vegas verglichen, da hier ebenso einige Nachbildungen von berühmten Monumenten stehen. Für das 160 Meter hohe Gebäude, dessen filigrane Konstruktion aus zwei äußerst imposanten Stahlbetontürmen besteht, ließ sich Hadid von der chinesischen Jade-Schnitzkunst inspirieren. Atemberaubend ist der Blick aus der Lobby in diese nicht enden wollende Höhe. Mit dem Fahrstuhl geht es dann hoch in die Welt von Starkoch Alain Ducasse, der dort ein sehr exklusives Restau- rant für Gourmets eröffnete.

TIPP Von den Ecksuiten hat man einen spektakulären Blick auf das Atrium und die Stadt.

Travel Details

Der Flughafen Macau International liegt rund 2,5 Kilometer entfernt. DZ ab 329 Euro, http://cityofdreamsmacau.com

Mondrian Doha Katar

Willkommen im Märchen. Denn genau so fühlen sich die Gäste in diesem Glitzer-Designtempel. Der Niederländer Marcel Wanders war für die Inneneinrichtung verantwortlich. „Jeder Raum erzählt seine eigene Geschichte“, sagte Wanders dazu. Es ist wohl das außergewöhnlichste Objekt auf unserer Liste und beeindruckt schon bei der Ankunft mit diesen gigantischen Lampen im Atrium, den riesigen Säulen mit goldenen Eiern, den glockenförmigen Lichtern am Hoteleingang und einer schwarzen Wendeltreppe. Und vermutlich würde kaum jemanden überraschen, wenn hier Alice aus ihrem Wunderland auftauchen würde. Ein weiterer Höhepunkt: der Pool unter einer mit Glasmalerei verzierten Kuppel. Die 270 Zimmer sind mit weißen Marmorbädern und Wandgemälden ausgestattet. Kulinarisch geht es ebenfalls opulent zu, etwa im Steakhouse CUT by Wolfgang Puck. Im Morimoto Doha gibt es japanische Kreationen von Küchenchef Morimoto. Und wer Süßes mag, wird die hoteleigene Magnolia Bakery mit ihren Cupcakes lieben. Außerdem gibt es in dem Haus das erste ESPA-Spa der Region für Frauen und Männer.

TIPP Das Hotel befindet sich in der Nähe der wachsenden Lusail-City-Siedlung. In den Zimmern auf der Rückseite des Hauses wird man aber bestimmt nicht vom möglichem Baulärm gestört.

Travel Details

Der Flughafen Hamad International liegt rund 28 Kilometer entfernt. DZ ab 165 Euro, http://morganshotelgroup.com

Aman Tokyo Japan

Mitten im hektischen Finanzviertel Otemachi hat der Architekt Kerry Hill diese Oase der Ruhe geschaffen. Es ist ein Markenzeichen der Aman-Gruppe, bei der Ausstattung ihrer Häuser lokale Elemente zu integrieren. Hier wurde mit feinem Washi-Papier, Kampferholz und Steinen gearbeitet, wodurch ein interessantes Licht- und Schattenspiel entsteht. Und fein gemasertes Holz von Aralien wurde für die Wandpaneele und Möbel verwendet. Gigantisch: In der Lobby sorgt eine überdimensionale Laterne, die 40 Meter lang und 11 Meter breit ist, für angenehmes Licht und Atmosphäre. Das Design ist minimalistisch, die Zimmer sind in einer Stadt, wo Platz Luxus ist, sehr großzügig und dazu mit einer Onsen-Wanne aus hartem Granit ausgestattet. Für noch mehr Zen-Gefühl sorgt ein Besuch des weitläufigen, zweistöckigen Spas. Es gibt Aromadampfbäder, saisonale Kampō-Kräuterprodukte (Kampō bezeichnet die japanische Pflanzenheilkunde) und einen 30 Meter langen beheizten Pool. Auch hier sorgt kein Überfluss für Ablenkung – höchstens die einzigartige Aussicht auf die Skyline der Stadt.

TIPP Statt mit dem Taxi kommt man in Tokio besser mit dem Skyliner vorwärts. An der Nippori-Station wechseln Sie zur Tokio-Station, von hier sind es fünf Minuten zu Fuß.

Travel Details

Der nächste Flughafen ist Narita International und liegt 69 Kilometer entfernt. DZ ab 815 Euro, http://amanresorts.com

The Silo Kapstadt, Südafrika

Industrieromantik pur: Der britische Architekt Thomas Heatherwick hat das ehemalige Silo (von 1924 bis 2001 lagerte hier Getreide aus ganz Südafrika) in ein spektakuläres Kunstwerk verwandelt – im wahrsten Sinne des Wortes. Der Komplex aus 42 aneinandergereihten Silos und dem daneben aufragenden Getreideheber-Turm ist heute der Künstler-Hotspot der Region: Über neun Etagen erstreckt sich hier das Zeitz Museum of Contemporary Art Africa (MOCAA). Im sechsten Stockwerk liegt dann das Boutique-Hotel The Silo mit seinen 28 stilvollen Zimmern. Ursprünglich gab es hier nur kleine Fenster. Doch Heatherwick baute für eine grandiose Sicht über Kapstadt Fenster mit einer Höhe von 5,50 Meter ein. Den Blick auf den Tafelberg genießt man hier am besten aus der Badewanne. Hotelgäste haben außerdem Zugang zu der privaten Galerie The Vault, für die die Innenarchitektin Liz Biden einheimische Kunstwerke aussuchte. So hängt in der Lobby ein sehr beeindruckender Kronleuchter von dem einheimischen Künstler Haldane Martin.

TIPP Den Sundowner gibt es auf der Dachterrasse, zum Dinner geht es dann in das familiengeführte Restaurant Riverine Rabbit. http://riverinerabbit.com

Travel Details

Der Flughafen Kapstadt ist 21 Kilometer entfernt. DZ ab 1080 Euro, http://theroyalportfolio.com

Singita Sweni Lodge Mpumalanga, Südafrika

Beim Anflug über die Ebenen des Krüger-Nationalparks muss man schon genau hinsehen, um dieses Resort mitten in der Natur aus der Luft zu entdecken – zu harmonisch passt es sich mit seiner Architektur der Umgebung an. Sieben Suiten gehören zu der Anlage, die auf einem privaten, etwa 13.000 Hektar großen Landstrich direkt am Sweni-Fluss liegt. Worauf Architektin Sally Tsiliyiannis großen Wert legte: Die Zimmer gehen sozusagen nahtlos in das Reservat über. Sowohl bei der Gestaltung als auch bei der Auswahl der verwendeten Materialien lag der Fokus auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Die Anlage sollte so wenig Auswirkungen auf die Umgebung und ihre Tierwelt wie möglich haben. Es wurde mit recyceltem Holz gearbeitet; für eine perfekte „Tarnung“ sorgen die Eukalyptusdächer. Die Zimmer selbst
wurden von der Inneneinrichtungsexpertin Geordi De Sousa Costa von der lokalen Firma Cecile & Boyd gestaltet. Es sind sonnige Oasen mit viel Glas und Holz. Die Farbpalette reicht dabei von einem kräftigen Pfauenblau über Gold, Smaragd bis zu einem knalligen Pink und erinnert an die bunten Vogelarten, die hier in der Nähe des Flusses leben. Keine Sorge: Auch kulinarisch bleiben auf der Anlage keine Wünsche offen – selbst wenn Sie hier mitten im Busch übernachten werden.

TIPP Beste Aussichten: Die Sweni Pool Suite befindet sich nahe einem beliebten Badeplatz für neugierige Elefanten.

Travel Details

Der nächste Flughafen ist Hoedspruit und liegt 139 Kilometer entfernt. Es gibt aber auch einen Flugtransfer direkt von der Lodge. DZ ab 3787 Euro, http://singita.com

Punta Caliza Isla Holbox, Mexiko

Dieses Boutiquehotel liegt auf einer Insel, die kaum mehr als 2000 Bewohnern hat, autofrei ist und nur per Fähre erreichbar ist. Schon das sorgt für Entspannung. Architekturliebhaber werden dazu in diesem Design-Juwel glücklich. Die Anlage besteht aus großen und kleinen Pools, die miteinander verbunden sind und deren Wasser direkt an die Hauswände grenzt. Natürlich gibt es auch einen Hauptpool. Es ist ein familiengeführtes Haus, das nur 90 Meter vom Meer entfernt liegt. Entworfen wurde es von dem lokalen Architekten Estudio Macías Peredo, zusammen mit der Tochter der Familie, Claudia Muñoz. Aber das ist nicht der einzige familiäre Bezug: Das Hotel wurde aus Thujaholz gebaut, das auch aus dem Garten der Besitzer stammt. Der Vater hatte die Bäume zur Geburt seines Sohnes gepflanzt. Die Strohdächer der Gästehäuser erinnern an die alten Maya-Gebäude der Region. Wer mag, startet mit einer Yoga-Session auf dem Turm mit phänomenaler Aussicht in den Tag. Später wird dann am goldfarbenen Strand relaxt – auf Wunsch in einer Hängematte, die hier stundenweise gemietet werden kann. Genug entspannt auf Isla Holbox (ausgesprochen: Hohlbosch)? Dann geht es in eines der Restaurants, um Ceviche zu schlemmen, oder zum Einkaufen in einen der Hippie-Shops im Hafenviertel.

TIPP Wer früh aufsteht und über die Sandbank Punta Mosquito spaziert, entdeckt Flamingos und Stachelrochen.

Travel Details

Der Flughafen Cancún International ist 75 Kilometer entfernt. DZ ab 205 Euro, http://puntacaliza.com




Werben Sie bei uns

Erreichen Sie die wichtigsten Entscheidungsträger und Trendsetter in Sachen Food, Wein und Reisen.

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Marke bei der vielreisenden, kaufkräftigen Premium-Leserschaft und den Liebhabern von gutem Essen, Wein und Reisen erfolgreich in den Vordergrund stellen. Kombi-Buchungen über unsere internationalen Ausgaben verfügbar in Deutschland, Österreich, Schweiz, den United Kingdom, Italien, Mexiko, der Republik Türkei sowie im Arabischen Raum.

E_WARNING Error in file Template.php at line 1962: FilesystemIterator::__construct(/srv/users/foodandtravelgermany/apps/foodandtravelgermany/manage/expressionengine/cache/food_and_travel_de/page_cache/): failed to open dir: No such file or directory