XI’AN Städtereisen - 48 Stunden

Location: Asien, China,

{48hour-cap}

Reisezeit

9hrs 10mins

Reise-Informationen

Landeswährung ist der Chinesische Renmimbi (CNY). Ein Euro entspricht etwas über sieben CNY. Die Zeitzone ist Asia/Shanghai. Die Reisezeit von Deutschland aus beträgt etwa neun Stunden.

Anreise

Lufthansa fliegt täglich von Frankfurt über Peking nach Xi’an. http://lufthansa.com
Finnair fliegt von Frankfurt über Helsinki nach Xi’an. http://finnair.com

{lv_resources_de]

Das Fremdenverkehrsamt der Volksrepublik China informiert über Land, Leute und aktuelle Events. http://china-tourism.de

Further reading

Warum dorthin?

In Sachen Historie zählt die Hauptstadt des alten Kaiserreichs wohl zu Chinas Spitzenkandidaten. Seit Mitte der 1970er-Jahre über 8000 lebensgroße Terrakotta-Krieger bei archäologischen Grabungen entdeckt wurden, strömen Menschen aus aller Welt hierher. Auch die Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert blieb nahezu unversehrt. Wer sich an all den Pagoden, Moscheen, Türmen und Tempeln sattgesehen hat, lässt sich durch bunte Marktstraßen, Bars und hell erleuchtete Parks treiben.

Was man sehen sollte

Natürlich steht die Terrakotta-Armee auf der Liste der Sehenswürdigkeiten ganz oben. Ein Bauer entdeckte die Grabanlagen des ersten Kaisers von China, Qin Shi Huang Di, beim Bau eines Brunnens. Der Fund wurde zur Sensation. Beim Anblick der 2000 Jahre alten Figuren, darunter Soldaten, Pferde und Wagen, verschlägt es einem den Atem. Kleiner, aber ähnlich beeindruckend ist die Terrakotta-Armee im Han-Yang-Ling- Museum http://hylae.com – das Mausoleum mit rund 1700 Exponaten gibt auch Einblicke in aktuelle Ausgrabungen. Xi’ans Stadtmauer entstand zu Zeiten der Ming-Dynastie im Jahr 1370. Die rund 14 Kilometer lange, zwölf Meter hohe und bis zu 18 Meter breite Wallanlage erkundet man am besten per Rad. Hier gilt: immer mit der Ruhe. Nehmen Sie sich mindestens eine Stunde Zeit, um all die Erker und Türme anzuschauen und die Aussicht zu genießen. Im Historischen Museum Shaanxi http://sxhm.com laufen die Fäden alle zusammen. Mit etwa 370.000 Relikten aus allen Dynastien gehört es nicht nur zu den bedeutendsten Museen Chinas, sondern gibt auch einen hervorragenden Überblick über die Geschichte: von Jade-Siegeln über Tonwaren bis hin zu Wandmalereien. Der Einfluss der Seidenstraße, die früher in Xi’an begann, ist bis heute spürbar. Im muslimischen Viertel steht eine der größten Moscheen des Landes und in den Straßen ringsum duftet es nach Nahost. Im Textile Town, einem Viertel im Osten der Stadt, ist die Kunstszene zu Hause. Zeitgenössische Galerien findet man vor allem in ehemaligen Fabrikgebäuden, in denen einst Stoffe hergestellt wurden.

Wo man am besten übernachtet

In einer Stadt wie Xi’an ist man mit einer Buchung bei den gängigen, großen Hotelketten sicher gut beraten. Doch langsam machen sich auch immer mehr stylische Boutique-Hotels jenseits des Mainstreams einen Namen. Etwa das Tang Dynasty Art Garden Hotel +86-29-85563333, http://dtbxf.com direkt neben der Großen Wildganspagode. Entspannen kann man hier sowohl im traditionell angelegten Garten im Innenhof wie auch in einem der modernen Zimmer. Das Hotel Zuo You Ke +86-29-88861678, http://zuoyouke.com beeindruckt mit einem lässig-coolen Mix aus Antiquitäten und Ikea-Interieur. Die Backsteinwände, der dunkle Holzboden und die hellen Textilien machen es sehr gemütlich.

Wo man isst und trinkt

Ausflugstipps

Keinen Plan vom Metro-Plan? Vergeuden Sie Ihre Zeit nicht mit der Suche nach unaussprechlichen Stationen. Die Taxis der Stadt bringen Sie günstig und komfortabel von A nach B.

Selbstgemachte und authentische Snacks findet man in der Beiyuanmen-Muslim-Street. Links und rechts dieser Marktstraße bieten Händler unter überdachten Ständen ihre Köstlichkeiten an. Ein Klassiker ist die yangrou paomo (klare Suppe mit Lammfleisch und Brotkrumen). Ein echter Hype wird in Xi’an auch um die chinesischen Dumplings, die jiaozi, gemacht. Obwohl sie in fast allen Teilen des Landes gegessen werden, schmecken sie hier Kennern zufolge besonders gut. Eine schier unvorstellbare Auswahl an Teigtaschen mit Füllungen jeder Art bietet das Restaurant De Fa Chang Dumpling +86-29-87214060 in der Nähe des Glockenturms. Traditionelle Gerichte aus der Region Shaanxi kommen im Restaurant Xi’an +86-29-86538688 auf den Tisch. Der Name ist zwar wenig erfinderisch, die Speisen sind dafür erstklassig. Sehr lecker ist das kross gebratene Hähnchen, Vegetarier freuen sich über viele fleischlose Alternativen.

Nur noch wenig Zeit?

Yuanjiacun gleicht einem Freilichtmuseum. Das originalgetreu restaurierte Dorf gibt einen faszinierenden Einblick in das Leben der Menschen zu Zeiten der Ming- und Qing-Dynastien.

Durchschnittliche Tagestemperatur und Regenmenge

Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Min °C -4-138131821201592-3
Max °C 481420263232312519126
Mm/Tag 001222333210

This article was published on 9th February 2017 so certain details may not be up to date.

Werben Sie bei uns

Erreichen Sie die wichtigsten Entscheidungsträger und Trendsetter in Sachen Food, Wein und Reisen.

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Marke bei der vielreisenden, kaufkräftigen Premium-Leserschaft und den Liebhabern von gutem Essen, Wein und Reisen erfolgreich in den Vordergrund stellen. Kombi-Buchungen über unsere internationalen Ausgaben verfügbar in Deutschland, Österreich, Schweiz, den United Kingdom, Italien, Mexiko, der Republik Türkei sowie im Arabischen Raum.