MADRID Städtereisen - 48 Stunden

Location: Europa, Spanien,

{48hour-cap}

Reisezeit

2hrs 10mins

Reise-Informationen

Landeswährung ist der Euro. Die Flugzeit ab Deutschland beträgt etwa zweieinhalb Stunden. Die Zeitzone ist MEZ. Da es heiß wird, sollten Sie Touren nicht zur Mittagszeit planen.

Anreise

Iberia fliegt täglich von Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf und Hamburg nonstop nach Madrid. http://iberia.com
Lufthansa bietet Direktflüge nach Madrid an. http://lufthansa.co

{lv_resources_de]

Visit Madrid ist vollgepackt mit Tipps, um aus Ihrem Madrid-Trip das Beste herauszuholen. http://esmadrid.com

Further reading

Warum dorthin?

Gehen Sie gern spät ins Bett? Und was halten Sie eigentlich von einem Mittagsschläfchen? Wichtige Fragen für die Reiseplanung, denn in Madrid ticken die Uhren anders. Vor allem im Sommer, wenn es mittags heiß und dafür abends lange lauschig ist. Machen Sie es also einfach wie die Madrilenen, die ganze Nachmittage mit Café con leche an einem schattigen Plätzchen verbringen, entspannt durch die hübschen Boulevards flanieren und dann am Abend ausgelassen Flamenco tanzen.

Was man sehen sollte

Madrid ist eine der grünsten Städte der Welt. Starten Sie am besten mit einem Spaziergang in den Tag. Welche Richtung Sie auch einschlagen, der nächste Park wartet gleich um die Ecke. Früher oder später erreicht man den Plaza Mayor, der den Mittelpunkt der Stadt bildet und rundherum von roten Wohngebäuden umgeben ist. Mittendrin thront ein Reiterstandbild von Philipp III., das Anfang des 17. Jahrhunderts errichtet wurde. Nehmen Sie auf einer der Restaurant-Terrassen (Terraza) Platz und beobachten Sie das Schauspiel aus Touristen, Einheimischen und Straßenmusikern. Für Erfrischung sorgt ein Glas eisgekühlte Horchata (eine süße Milch aus zerstampften Nüssen und Früchten). Wer Hunger verspürt, sollte sich zum Mercado de San Miguel http://mercadodesanmiguel.es aufmachen. Auf dem größten überdachten Markt der Stadt werden Sie mit Sicherheit satt. So serviert etwa Paella y Olé üppige Portionen des Nationalgerichts zu günstigen Preisen. Der prachtvolle Boulevard Paseo del Prado eignet sich hervorragend, um im Anschluss zu flanieren. Hier liegt auch das sogenannte Goldene Dreieck der Kunst, zu dem die drei Museen Prado, Thyssen-Bornemisza und Reina Sofía gehören. In Letzterem kann man Pablo Picassos Meisterwerk „Guernica“ bestaunen. Ein ausgefallenes Souvenir findet man sonntags auf dem El Rastro, dem größten Flohmarkt Europas.

Wo man am besten übernachtet

Ob günstig oder luxuriös, in Madrid findet man in jeder Preisklasse eine Unterkunft. Im Boutique-Hotel The Principal +34-91-5218743, http://theprincipalmadridhotel.com passt alles: Das Interieur ist von der Deckenlampe bis zum Teppich außergewöhnlich stilvoll, zudem liegt das Haus sehr zentral. Dennoch ist man in den 76 elegant eingerichteten Zimmern vom Lärm der Stadt gut abgeschottet. In der Farbgestaltung hält man sich dezent zurück, einzig die Polster der Liegen und Stühle auf der Dachterrasse sind feuerrot. Im noblen Salamanca-Viertel ist die Auswahl an guten Hotels groß. Das Barceló Emperatriz +34-91-3422490, http://barcelo.com gehört zu den neuesten und auch besten Häusern mit perfekter Ausgangslage für einen entspannten Bummel durch die Boutiquen und Läden des Viertels. Direkt an der Gran Via liegt eine prachtvolle Stadtvilla, in der das moderne Hotel Vincci the Mint +34-91-2030650, http://vinccihoteles.com untergebracht ist. Verschiedene Blau- und Grüntöne – vor allem natürlich Mintgrün – bestimmen das Farbkonzept in den gemütlichen Zimmern und dem Rest des Hotels. Besuchen Sie den Food-Truck auf der Dachterrasse, an dem man Drinks und kleine Snacks ordern kann.

Wo man isst und trinkt

Ausflugstipps

Erkunden Sie den Süden der Stadt. Hier treffen Sie auf Einheimische, die Tapas-Bars sind sehr authentisch.

Die Spanier lieben gutes Essen und sind stolz auf ihre kulinarischen Traditionen. Und die gehen weit zurück: Das altehrwürdige Sobrino de Botín +34-91-3664217, http://botin.es eröffnete schon im Jahr 1725 seine Türen und serviert seitdem Spanferkel als Delikatesse des Hauses. Diese bald 300-jährige Geschäftigkeit brachte dem Restaurant sogar einen Eintrag als ältestes Restaurant der Welt ins Guinnessbuch der Rekorde ein. Im starken Kontrast dazu steht das Hermoso & Malditos +34- 91-1091441, http://hermososymalditosmadrid.com im Hotel Tótem. Hier trifft ultramoderne Küche auf traditionelle Zutaten. Vor allem die Frühstückskarte präsentiert sich für spanische Verhältnisse ungewöhnlich üppig. Wer nach Madrid reist und keine Tapas isst, handelt grob fahrlässig. Was traditionelle Lokale wie Tabernas El Tempranillo +34-91-3641532 und La Castela +34-91-5740015, http://restaurantelacastela.com an köstlichen Häppchen auf die Teller zaubern, sollte sich wirklich niemand entgehen lassen.

Nur noch wenig Zeit?

Eine Tour durch das Estadio Santiago Bernabéu ist nicht nur für Fußballfans interessant. In den heiligen Hallen des legendären Clubs Real Madrid staunt man über die unzähligen Pokale, die das Team gewonnen hat. http://realmadrid.com

Durchschnittliche Tagestemperatur und Regenmenge

Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Min °C 346711151818151064
Max °C 101216182127313126191310
Mm/Tag 111111001121

This article was published on 8th November 2018 so certain details may not be up to date.

Werben Sie bei uns

Erreichen Sie die wichtigsten Entscheidungsträger und Trendsetter in Sachen Food, Wein und Reisen.

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Marke bei der vielreisenden, kaufkräftigen Premium-Leserschaft und den Liebhabern von gutem Essen, Wein und Reisen erfolgreich in den Vordergrund stellen. Kombi-Buchungen über unsere internationalen Ausgaben verfügbar in Deutschland, Österreich, Schweiz, den United Kingdom, Italien, Mexiko, der Republik Türkei sowie im Arabischen Raum.