KRAKAU Städtereisen - 48 Stunden

Location: Europa, Polen,

{48hour-cap}

Reisezeit

1hrs 30mins

Reise-Informationen

Landeswährung ist der Polnische Złoty (PLN): Ein Euro entspricht etwa 4,40 PLN. Die Flugzeit beträgt etwa anderthalb Stunden.

Anreise

Easyjet fliegt dienstags, freitags, sonntags von Hamburg nach Krakau. http://easyjet.com
Lufthansa fliegt täglich von Frankfurt nach Krakau. http://lufthansa.com

{lv_resources_de]

Der polnische Tourismusverband hat auf seiner Webseite jede Menge Tipps rund um Anreise und Unterkunft sowie einen aktuellen Veranstaltungskalender. http://polen.travel/de

Further reading

Warum dorthin?

Prunkvolle Architektur, eine Kaffeekultur wie in Florenz, Energie und pralles Leben wie in Berlin: Die Metropole an der Weichsel hat viele Gesichter – und einiges zu bieten. Vor historischer Kulisse mit Kirchen, Schlössern und Gebäuden aller Epochen macht sich junges Flair breit. Moderne Kunst, hippe Bars und urige Kellerkneipen locken ein buntes Publikum in die Altstadt. Auch kulinarisch gehen Tradition und Moderne hier Hand in Hand.

Was man sehen sollte

Wie eine Zeitreise fühlt sich ein Spaziergang entlang des Königswegs an. Er beginnt direkt hinter dem Barbakan, einem mächtigen Verteidigungswerk mit sieben Türmen, und führt vorbei am Florianstor quer durch die Altstadt, die mit historischen Bauwerken nur so gespickt ist. Am anderen Ende des Stadtkerns liegt der mittelalterliche Rynek Glowny, einer der größten Marktplätze Europas. Wenn hier die Hejnal, Krakaus Hymne, vom Turm der Marienkirche ertönt, ist Gänsehaut angesagt. Ähnlich schön: der Blick auf Krakau vom Rathausturm aus. Weiter geht es zum Wawel, der ehemaligen Königsresidenz. Der Weg dorthin führt durch enge Gassen, die von Museen, Boutiquen und Cafés gesäumt werden. Künstler und Kreative treffen sich im ehemals jüdischen Viertel Kazimierz. Dort tummeln sich zwischen Synagogen und schicken Kunstgalerien die Szenegänger der Stadt.

Wo man am besten übernachtet

Das Hotel Golden Tulip Krakow City Center +48-12- 4269990, http://goldentulipkrakowcitycenter.com liegt nur knapp fünf Gehminuten vom Planty Park und der Altstadt entfernt. Die Zimmer sind geräumig, das Frühstück lässt keine Wünsche offen, und das Personal hilft, wo es kann. Das Kanonicza 22 +48-603-951377, http://kanonicza22.com befindet sich in der Ulica Kanonicza, einer der ältesten Straßen der Stadt. Die drei romantischen Apartments des Boutique-Hotels sind in einem aufwendig restaurierten Gebäude aus dem 14. Jahrhundert untergebracht. Opulente Gardinen und antikes Interieur sorgen für historisches Flair.

Wo man isst und trinkt

Ausflugstipps

Nehmen Sie sich einen Tag Zeit, um das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau zu besichtigen, das etwa 60 Kilometer westlich der Stadt liegt. Über http://visit.auschwitz.org können vorab geführte Touren gebucht werden.

Polen liebt seine Traditionen, vor allem was die Kulinarik betrifft. Bei Miod Malina +48-12-4300411, http://miodmalina.pl im Herzen der Altstadt kommen echte Klassiker auf den Tisch. Zu empfehlen sind zurek (eine saure Mehlsuppe, die in einem ausgehöhlten Brotlaib serviert wird), bigos (Sauerkraut mit Fleisch) und der Käsekuchen. Im Südosten des Planty Parks werden Gäste des Pod Baranem +48-12-4294022, http://podbaranem.com mit Gerichten aus Omas Kochbuch verköstigt. Hier gibt es die besten pierogi (gefüllte Teigtaschen) und goblaki (Krautrollen mit Füllung) der Stadt. Doch die Restaurant-Szene in Krakau kann auch anders: jung, kreativ und europäisch. Im Pod Nosem +48-12-376014, http://podnosem.com werden im Hotel Kanonicza 22 traditionelle Gerichte neu interpretiert: Tartar vom Wild etwa, Brennnesselsuppe, Wachtelbrust oder szarlotka (Apfelkuchen) sind wahre Hochgenüsse. Modern und lässig präsentiert sich das Studio Qulinarne +48-12-4306914, http://studioqulinarne.pl am Rande des angesagten Kazimierz-Viertels. Die exzellente Küche spielt mit italienischen und asiatischen Einflüssen. Sellerie-Carpaccio zum Beispiel, Rinderfilet mit Shitake und Pistazien-Semifreddo klingen nicht nur toll, diese Köstlichkeiten schmecken auch überragend und werden wie delikate, kleine Kunstwerke serviert. Nach dem Digestiv lohnt noch ein abendlicher Verdauungsspaziergang an der Weichsel, die vom Restaurant nur einen Katzensprung entfernt ist.

Nur noch wenig Zeit?

Starten Sie mit einem Drink auf der Weichsel – besonders schön ist die Atmosphäre auf einem der Boote an der Kladka-Ojca-Bernatka-Brücke. Danach geht’s ins alte jüdische Viertel Kazimierz auf den Plac Nowy. Hier verkostet man in kleinen Bars selbstgemachten Wodka mit verschiedenen Aromen. Die perfekte Grundlage dafür bildet eine üppig belegte zapiekanka (ein Baguette mit Käse, Pilzen, Zwiebeln, Fleisch und Ketchup).

Durchschnittliche Tagestemperatur und Regenmenge

Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Min °C -5-4037111212840-3
Max °C 0171217202121171252
Mm/Tag 0171217202121171252

This article was published on 9th February 2017 so certain details may not be up to date.

Werben Sie bei uns

Erreichen Sie die wichtigsten Entscheidungsträger und Trendsetter in Sachen Food, Wein und Reisen.

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Marke bei der vielreisenden, kaufkräftigen Premium-Leserschaft und den Liebhabern von gutem Essen, Wein und Reisen erfolgreich in den Vordergrund stellen. Kombi-Buchungen über unsere internationalen Ausgaben verfügbar in Deutschland, Österreich, Schweiz, den United Kingdom, Italien, Mexiko, der Republik Türkei sowie im Arabischen Raum.